Konzept

Qualifikation

Was bedeutet das FiL-Zertifikat?

Da der Begriff „Lerntherapie“ nicht geschützt ist, bezeichnen sich ganz unterschiedliche Anbieter von schulischer Förderung als „Lerntherapeuten“. Für Eltern, die auf der Suche nach einer seriösen und effektiven Hilfe für ihr Kind sind, ist die Qualität eines Anbieters somit nicht so leicht zu erkennen. FiL steht für „Fachverband für integrative Lerntherapie“. In dem 1989 unter der Leitung von Dr. Helga Breuninger gegründeten Verband haben sich Lerntherapeutinnen und -therapeuten zusammengeschlossen, ein großer Teil von ihnen ist nach den Qualitätskriterien für Lerntherapie vom FiL zertifiziert. Wie bei fast allen therapeutischen Weiterbildungen handelt es sich auch hier um eine Zusatzqualifikation, die auf ein abgeschlossenes Hochschulstudium aufbaut. Nach den Richtlinien des FiL dürfen sich nur diejenigen „Integrative Lerntherapeutin FiL“ (bzw. Lerntherapeut) nennen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:
  1. Abschluss eines Hochschulstudiums der Fachrichtung Pädagogik, Psychologie oder Lehramt
    • mit mindestens 800 Stunden Theorie in Allgemeiner Pädagogik Schul- und Sozialpädagogik Entwicklungs- und Lernpsychologie Diagnostik Psychotherapeutische Verfahren Systemische Psychologie Fachdidaktik Deutsch und Mathematik Grundlagenkenntnisse in den Nachbardisziplinen Neurophysiologie, Sprachentwicklung und Sprachstörungen, Entwicklung und Störungen der Wahrnehmung, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Sozialrecht
    • plus 600 Stunden Praxiserfahrung in Form von Hospitation, Praktika und selbständiger Durchführung von Lerntherapie.
  2. Weiterbildung
  3. Den Abschluss bilden drei Fallberichte, die in einem Kolloquium reflektiert werden.

Um den Titel zu erhalten, sind jährlich mindestens 25 Stunden Fortbildung vorzuweisen. Außerdem verpflichten sich die Titelträger zu regelmäßiger Supervision. Die Qualifikation kann an vom FiL anerkannten Weiterbildungsinstituten als dreijährige Weiterbildung erworben oder in Form von Modulen aus den Fort- und Weiterbildungsangeboten renommierter Institute zusammengestellt werden. Darüber hinaus wird in Kooperation mit dem FiL seit 2003 an verschiedenen Universitäten der Weiterbildungsstudiengang „Integrative Lerntherapie“ angeboten.

Fragen Sie uns – wir informieren Sie gern über unsere lerntherapeutische Qualifikation! Näheres erfahren Sie auch auf der Website des Fachverbandes für integrative Lerntherapie e. V. www.lerntherapie-fil.de